Um ein 3D Bild optimal betrachten zu können sollte dieses justiert werden. Selbst bei 3D Kameras stellen sich ohne spätere Justage oft Höhenfehler und Verzerrungen im 3D Bild dar. Diese Fehler machen das 3D Bild schwieriger zu betrachten und führen im schlimmsten Fall zum Bildzerfall, d.h. unser Gehirn kann die 2 Bilder nicht mehr zusammenfügen.

Es gibt zig Möglichkeiten für die Justage und auch verschiedene Programme, man könnte die Justage sogar von Hand erledigen.

Ich werde hier aber nur "meine Technik" vorstellen, mit der ich die besten Ergebnisse erziele.

 

Benötigt werden:

SPM

AUTOPANO SIFT

 

SPM muss nun mit Autopano SIFT verknüpft werden:

 

 

Mit Punkt 1 und 2 verknüpfen wir SPM und Autopano SIFT. Außerdem stelle ich SPM so ein, dass ich das Scheinfenster manuell montiere, da die Automatik ohnehin überprüft und korrigiert werden muss.

 

Zudem werden nur noch Bildinhalte beschnitten, die nicht für das 3D Bild verwendet werden können. Es bleibt also das Maximum vom Bild erhalten.

Nun können wir beginnen!

Linkes und rechtes Bild in SPM laden und die Autojustage durchlaufen lassen, indem wir auf folgenden Button klicken:

 

Resultat sind 2 aufeinander justierte Teilbilder. Nun muss man das SF(Scheinfenster) montieren, das erledigt man mit folgendem Button:

(oder mit den Pfeiltasten L+R, siehe Tutorial "Scheinfenstermontage")

 

Wenn das 3D Bild fertig justiert und montiert ist muss es beschnitten werden, d.h. im Bild nicht verwendete Inhalte werden entfernt.

Das erledigt man mit folgendem Button:

 

Man geht in die Ecke des Bildes und zieht das entstehende Rechteck diagonal zur anderen Ecke, klickt dann noch einmal drauf und das Bild wird beschnitten.

FERTIG!

 

Tip: Ich lasse dann nochmal die Autojustage durchlaufen und schaue sehr genau, wie sich der 3D Eindruck und eventuelle Höhenfehler verhalten. Oft wird das 3D Bild noch etwas besser mit einer zweiten Autojustage.

Hier helfen folgende Buttons:

 

Danach natürlich das Beschneiden nicht vergessen!